Aristidis Kotarelas ist neuer Chief Operating Officer

Richterswil, 27. August 2018 – Die ASSA ABLOY (Schweiz) AG hat Aristidis Kotarelas als Chief Operating Officer (COO) ernannt. Er berichtet direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsleitung (Chief Executive Officer, CEO) und ist Teil der Geschäftsleitung von ASSA ABLOY (Schweiz) AG – dem weltweit agierenden Partner für mechanische und elektronische Sicherheitslösungen. In seiner Rolle als COO ist Aristidis Kotarelas für die Produktionsstandorte Richterswil, Zürich, und Kleinlützel, Solothurn, verantwortlich.

Aristidis Kotarelas begann seine Berufslaufbahn 1995 bei Leica Geosystems AG in Heerbrugg, SG, und hatte im Anschluss verschiedene Führungspositionen bei Polymeca AG und Tecan AG inne. Er absolvierte den International Executive MBA HSG, an der Universität St. Gallen, ein postgraduelles Nachdiplomstudium im General ManagementSeit 2012 ist er für ASSA ABLOY im Einsatz – zuerst als Head of Purchasing, ab 2016 als Head of Operations am Standort und Hauptsitz Richterswil. Nun tritt er die Nachfolge von Laurent Callens an, der für den Produktionsstandort Kleinlützel verantwortlich war.

Dominique Osstyn, CEO von ASSA ABLOY (Schweiz) AG, sagte zu dieser Ernennung: ”Ich freue mich, dass Aristidis seinen nächsten Karriereschritt in unserem Unternehmen macht. Er verfügt über viel wertvolle Erfahrung in den Bereichen Produktion, Montage, Beschaffung und Lean, die er zur Weiterentwicklung unseres Geschäfts einbringen wird. Im Namen des Management Teams danke ich ausserdem Laurent Callens für seine wertvollen Beiträge und sein grosses Engagement. Wir wünschen ihm in seiner neuen Funktion als COO bei ASSA ABLOY Benelux alles Gute.”